SV Wessobrunn – TSV Rott 3:0 (1:0)

Wessobrunn (13.11.2016) – die Walter-Wagner-Elf schlägt den TSV Rott im Derby mit 3:0 und grüßt damit den Winter über von der Tabellenspitze.

Trotz bescheidenem Wetter der letzten Tage entschied die Vereinsführung um Florian Rieger das letzte Saisonspiel in der heimischen Schlittbachfestung auszutragen. Der Platz präsentierte sich zum Anpfiff in gutem Zustand und konnte zumindest für keines der beiden Teams als Ausrede herhalten. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt füllten sich die Ränge zum Anpfiff dann ordentlich und dem Derby wurde ein angemessener Rahmen gesetzt.

Der SVW-Trainer veränderte seine Mannschaft nur geringfügig zur Vorwoche, mit Tipold kehrte der Routinier ins Abwehrzentrum zurück. Erfreulicherweise bekam erneut der 18-jährige Sterr das Vertrauen des Trainers, so gab es im 14. Spiel die gefühlte 10. Abwehrformation. Beide Mannschaften starteten motiviert in die Partie und die derzeitige Tabellensituation spielte keine Rolle. Die Gäste erarbeiteten sich in der ersten Viertelstunde kleinere Feldvorteile, nennenswerte Abschlüsse waren aber kaum zu verzeichnen. Angetrieben von unserer Sturmspitze Markus Rieger kam unsere Offensive mit zunehmender Dauer langsam in Fahrt. Immer wieder wurden unsere Außenbahnspieler Sporer und Orgel gesucht, welche im Eins-gegen-Eins Räume schafften und gefährlich im gegnerischen Strafraum auftauchten. Letzterer war es dann auch, der das 1:0 bescherte. Im Volltempo schüttelte er seinen Gegner im Laufduell ab und schob locker zur Führung ein (30.). Bis zur Unterbrechung wurde es dann etwas hektischer. Das Spiel glich einem Schlagabtausch ohne Höhepunkte. Angeführt von unserer Zweikampfmaschine Ender brannte im Mittelfeld aber nichts an und es ging in die verdiente Pause.

Beide Mannschaften kamen unverändert vom wärmenden Tee zurück. Der TSV Rott startete mit großem Willen in die zweite Hälfte und erarbeitete sich entsprechend gute Chancen. Der starke Wessobrunner Schlussmann Franz vereitelte aber erst nach einer Ecke und kurze Zeit später „hexte“ er einen strammen Schuss noch an den Pfosten. Die sonst solide Viererkette um Kapitän Timmermann überstand diese Druckphase unbeschadet und ließ in der Folge zunehmend weniger im eigenen Strafraum zu. Der Aluminiumtreffer weckte zudem die Gastgeber auf und brachte wieder Schwung ins heimische Angriffsspiel. Mit den schnellen Aktionen unserer Abteilung „Attacke“ kamen die Rotter Verteidiger immer schlechter zurecht und folgerichtig wurde die Führung ausgebaut. Guggemos brachte eine präzise Flanke in den Strafraum, welche Weindl sehenswert zum 2:0 (78.) abschloss. Das Spiel war damit entschieden. Orgel´s Torhunger war an diesem Tag aber noch nicht gestillt. Nach feinem Zuspiel von Neuzugang Durovic netzte er zum Endstand ein (81.) und machte seinen Doppelpack perfekt. Die Gäste waren zwar bis zum Abpfiff um den Anschluss bemüht, Zählbares sprang aber nicht mehr heraus. Großes Kompliment auch an die gesamte SVW-Bank mit Zeh, Simon und Kerrouch, welche sowohl nach Einwechslung, wie auch von außen das Spiel mitgestalteten und belebten.

Fazit: Der SV Wessobrunn schafft einen perfekten Abschluss und schließt damit ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 ab. Hoffen wir auf eine Fortsetzung des Märchens im nächsten Jahr. Vielen Dank auch an unser Bewirtungsteam. Angeführt von Andreas Schönherr wird hier taktisch nur das Beste aufgetafelt.

Aufstellung: Franz – Timmermann, Tipold, Sterr, Guggemos – Rieger F., Ender, Sporer, Orgel, –  Weindel, Rieger M.

Ersatz: Zeh, Kerrouch, Simon, Durovic

Tore: 1:0 Orgel (30.), 2:0 Weindl (78.), 3:0 Orgel (81.)

« 1 von 3 »